Annkay

Seid 9 Jahren stehe ich schon an den Plattentellern und habe im Laufe der Jahre mehrmals das Genre gewechselt. Ich durfte vor großen Massen spielen und bekannte Partyreihen vertreten. Aber so wirklich meinen eigene Style konnte ich nie verwirklichen, meine Musik mussten der Masse gefallen und leider nicht mir. Vor 2 Jahren habe ich dann endlich angefangen mich musikalisch zu verwirklichen, um den Schritt als eigenständige Djane zu wagen. Heißt – weniger Masse, dunklere Clubs aber mehr fun und mehr Ich!

Discographie:
Angefangen im Butan Club Wuppertal im Keller (SAMSTAG’s Partys) über die 1 Live Club Partys durch NRW. Mit der King Kong Kicks Partyreihe quer durch Deutschland. Nen Umweg zur anderen Seite der Partyformate nach Bochum zur Lesgirl und über die Womanpleasure Cologne in den Ponyhof nach Darmstadt bis in die Schweiz. Letztendlich mit Tech House in Berlin den Entschluss gefasst: Underground ist geil!

Meine Öffentlichen Referenzen beziehen sich überwiegend auf meine House oder Indie, deep House Gigs. Ich bin ein absoluter Newcomer im TechHouse, also freue ich mich die Liste bald neu zu schreiben.

Referenzen:
– Praktikum beim Faze Mag
– Beatdesign an der Deutschen Pop Akademie
– 3 Jahre Studium an der Fh Dortmund im Bereich Sounddesign
– 9 Jahre Djane

WhatsApp chat