Bio.
Mimalogic (Dj-Mima)

Bio:

Habe mich schon in den späten 80ern für das Auflegen interessiert und auch den ersten Kontakt mit Plattenspieler und Mischpult gehabt. Ende 99 bin ich als Kellner im damaligem Ballhaus in Dortmund angefangen. Habe dort auch die Dj..s mit Getränken versorgt. Ich lernte dann Dj Größen wie Talla 2xlc, Taucher, Mike Dragon usw. kennen. Ich verspürte immer mehr den Drang das Auflegen zu lernen. Eines Tages bzw.eines Abends legte dort ein Dj Namens Pepe Rubino auf. Dem durfte ich mal über die Schultern schauen. Wir waren uns gleich symphatisch. Wir haben uns dann öfters mal verabredet, wenn er wieder irgendwo aufgelegt hat. Pepe hat mir dann nach und nach gezeigt, wie man auflegt. Als ich es dann halbwegs drauf hatte, durfte ich dann auch mal ein paar Scheiben mit ihm zusammen drehen. Eines Abends, als ich wieder im Ballhaus kellnerte, kam Mike Dragon zu mir und gab mir ein booking in dieser Location. Ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich hatte aber ein sehr großes Problem. Ich hatte noch nicht eine einzige Schallplatte. Ich habe am nächsten Tag Pepe angerufen und ihm davon erzählt. Er sagte zu mir das wäre kein Problem, er würde mir ein Set zusammenstellen. Das hat er dann auch getan und ich konnte mein erstes Booking wahrnehmen.

“ HIER NOCH MAL EIN RIESEN DANK AN IHN „.

Nachdem ich mir dann selber Schallplatten im Bereich Trance, Plattenspieler (Technics 1210 mk II), Mixer und Kopfhörer zugelegt hatte, legte ich immer öfter als “ MIMA “ ( später DJ-MIMA )  im Ballhaus (hatte inzwischen ein paar mal Namen und Besitzer gewechselt) auf. Ende 2001 nahm ich an einem Dj Contest der Veranstalter der Hexenhouse teil.Habe diesen dann im Bereich Trance gewonnen. Wurde im darauf folgendem Jahr dort Resident Dj. 2003 lernte ich J.a.n.(heute Jay-Type) kennen. Er legte die selbe Art von Trance auf wie ich. Wir sind uns dann musikalisch immer näher gekommen. Haben dann öfters mal zusammen aufgelegt. Einige Zeit später haben wir dann das Projekt „The Adventurer“ ins Leben gerufen und haben dann zwei Stücke produziert. Dieses Projekt wurde dann aber irgendwann aufgelöst.

2008 die erste Veröffentlichung.

*Dj-Mima & Jay-Type – Eternal Evolution*

Herunterladbar in allen bekannten Download Stores.

2010 das Pseudonym “ MIMALOGIC “ angeeignet.

Seitdem sieht und hört man mich mit dem Style “ Psy Prog / Psy Trance „.

Mit dem Namen “ DJ-MIMA “ lege ich heute nur noch Techno auf. Zu besonderen Anlässen auch Classic Trance.

Clubs:

Butan Wuppertal, Artheater Köln, Odonien Köln, Mikroport Krefeld, Ballhaus Dortmund, Empire Wesel, Café Country Hamminkeln, Schallkraft Lehrte u.s.w.

WhatsApp chat